Akkreditierung nach DIN EN ISO/IEC 17025:2018

Wodurch wir uns von MitbewerbernInnen unterscheiden: Eine Akkreditierung durch die offiziellen Instanzen bestätigt unsere Kompetenzen und Standards bei der Schadstoff- und Gefahrenstoffanalyse, welche die Qualität sowie die Zuverlässigkeit einer Analyse gewährleisten.

IGM Ingenieurgesellschaft für Gefahrstoffanalysen m.b.H. ist von der Deutschen Akkreditierungsstelle (DAkkS) akkreditiert.

D-PL-20068-01-00

Die Akkreditierung bestätigt, dass die IGM die Kompetenz besitzt, Prüfungen nach DIN EN ISO/IEC 17025:2018 für folgende Gefahrstoffe durchzuführen:

  • Asbest, anorganische faserförmige Partikel (VDI 3492, 2013-06)
  • VOC (DIN EN ISO 16000-6, 2012-11)
  • Formaldehyd (DIN EN ISO 16000-3, 2013-01)
  • Schimmelpilze (DIN EN ISO 16000-16, 2009-12 in Verbindung mit IFA-Arbeitsmappe Nr. 9420, 2001-08, direkte Methode)


Die Akkreditierung gilt außerdem für Arbeitsplatzmessungen nach TRGS 519:

  •  Asbest, anorganische Fasern in Arbeitsbereichen (BGI/GUV -I 505-46, 2014-2) – außer Analytik


Diese Urkunde gilt für die in ihr aufgeführten Bereiche